zurück

Hallo Verwandte, Besucher und liebe Leser,
ich heiße Euch auf meiner Seite für Ahnen- und Familienforschung
recht herzlich willkommen, und lade Euch ein hier ein wenig zu verweilen.

Zur richtigen Darstellung dieser Seiten sollte die Schrift "Monotype Corsiva" installiert sein. Hier erhältlich


Zu mir:
Für mich wird es nun an der Zeit etwas anderes anzufangen.
Denn seit mehr als fünzehn Jahren habe ich dieses Hobby betrieben, und bin mit der Hilfe von Familien- und Verwandtschaftsangehörigen und vielen hilfsbereiten Forschern doch recht weit gekommen.
So werde ich nun nach und nach meine Forschungsergebnisse hier präsentieren um somit diese auch Euch und anderen Forschern zugänglich zu machen.
Für mich selber ist dabei eine Familienchronik von mehr als 800 Seiten heraus gekommen. So halte ich es wie andere Autoren, ein Buch das man begonnen hat zu schreiben, schreibt man am Schluß nicht mehr um. Denn anfänglich habe ich dieses ja für mich gemacht, doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Dass ich nun mit den Jahren so viele Kontake und Verbindungen knüpfen würde, konnte ich beim Beginn der Chronik wirklich nicht ahnen. Deshalb werden demnächst Auszüge meiner Chronik hier zu lesen sein, und spätestens ab 01.11.2014 wird man dieses auch als PDF-Datei hier herunter laden können.
Denn dann sind einige rechtliche und zeitgebundene Datumsgrenzen erloschen und können veröffentlicht werden.
So bitte ich Euch alle bis dahin noch etwas Geduld und Verständnis aufzubringen.

Zu meinen Helfern:
An dieser Stelle möchte ich mich erst einmal bei allen die mir geholfen und ihre Zeit geopfert haben, bedanken.
Im Besonderen bei meiner Frau, die oft, und das viel zu oft, auf unsere gemeinsame Zeit verzichten musste.
Und dann gilt mein Dank:
Anke Martina Brauer, Bernd Oldewurtel, Doris Reuter, Gerd Cornelius, Richard Wilhelm, Berend Schröder, Mandfred Emken, Paul-Reinhard Peters, Ulrich Wiesner, Bruno Döring, Heinz Esen, Heinrich Jacobsen, Haiko Swart, meinem Cousin Wolfgang Meiners und seiner Frau Gabi, so wie meiner Cousine Monika Debski, und ihrem Bruder Roland Meiners, sowie meinen beiden Tanten Hannchen Stork und Friedchen Uhles. Auch bei meinem Cousin Marcus Reichel möchte ich mich für seine akribische Arbeit in der Familienforschung bedanken. Denn ohne ihn würden noch mehr Enden offen sein, und ich so manches über unsere Familie nicht erfahren haben.
DANKE

Danke auch all denen, die alte KB, OSB u.s.w. in ihrem Kämmerlein überarbeiten und dem Rest der Welt zur Verfügung stellen ohne je einen Cent dafür zu nehmen.

Zur Forschung:
Zur Forschung selber, forschte ich schwerpunktmäßig in Ostfriesland, Holstein, Baden Württemberg und Bayern (hier im näheren im Nördlinger Ries). Nach neusten Erkenntnissen verlagerte sich die Suche nun auch ins Saarland und in den Ostseeraum. Aber das wird für mich nicht mehr relevant sein, noch werden, denn ich habe wirklich fertig.

Zum Datenschutz:
Unter Berücksichtigung des Datenschutzes habe ich lebende Personen nur namentlich ohne zusätzlich relevante Daten eingetragen, was aber nur die Generation meiner Eltern betrifft. Alle andern nachfolgende Verwandten und Nachfahren werden nur namentlich im Namensindex erwähnt. Sicherlich besteht auch die Möglichkeit sich hier seine eigene Stammtafel erstellen und verlinken zu lassen. Dieses geschieht immer unter der Berücksichtigung des Datenschutzes und einer Einverständniserklärung. Sollte sich die Stammtafel nicht über einen Elternteil erstellen lassen, so besteht die Möglichkeit dieses auch über den Namenindex zu vollziehen.

Sollte jemand mit seinen veröffentlichten Daten nicht einverstanden sein, bitte ich um eine Information. Bei einen berechtigtem Einwand werde ich natürlich die Veröffentlichung dementsprechend ändern. Doch sollte man dabei immer bedenken, dass dieses für unsere Nachkommen gemacht, und man so für jeden der sich mit unserer Familiengeschichte beschäftig, unvergesslich wird. Auch soll diese Seite dazu führen, zu längst aus den Augen und Sinnen verlorene Verwandte Kontakt zufinden, oder wieder in Erinnerung zu rufen, was ja auch, zumindest für mich, der eigentliche Sinn einer Familienforschung ist. Wobei sich dann die Ahnenforschung mit der familiengeschichtlichen Vergangheit und unseren Altvorderen befassen sollte. Doch schließt das Eine, das Andere hierbei nicht aus.

Diese Seiten und Tafeln werden nach und nach erstellt, eingepflegt und ergänzt, was dadurch immer ein Grund sein könnte diese Seiten mal wieder zu besuchen.

Sollten hier Fehler entdeckt werden teilt sie mir bitte mit.


+ Meine toten Punkte und fehlenden Daten werden auf den Tafeln durch Fragezeichen kenntlich gemacht. +

zurück weiter